Allergie gegen Propolis

40Gast

Mitglied
Registriert
14 Jan. 2008
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hagenbrunn
Ich habe schon gewusst, dass ich gegen Propolis allergisch bin. Eine Salbe, die ich einmal vor Jahren gegen Mundschleimhautentzündungen verschrieben bekommen habe, hat mir eine ziemlich rote "Papperlatur" erzeugt.

Auch ein Propoliszuckerl beim Facharbeiterkurs in Warth heuer hat mich daran wieder erinnert.

Dass aber auch bereits die Haut auf der Hand darauf reagiert, habe ich bis jetzt nicht gewusst. Vor ein paar Tagen habe ich mein erstes Propolis vom Gitter geribbelt. Natürlich spritzt das auch auf die Hände und bleibt dort, bis ich fertig war, liegen.
Gut einen Tag später habe ich rote, sehr stark juckende Flecken und Wasserbläschen auf diesen Handteilen bekommen, die jetzt - 3 Tage später - immer noch nicht ganz weg sind.

Wieder etwas gelernt: Handschuhe auch beim Propolisrebeln sind ein "muss". :evil:

Habt ihr auch ein solches Problem?
 

Selurone

Mitglied
Registriert
8 Nov. 2009
Beiträge
8.034
Punkte Reaktionen
30
Alter
61
Ort
Raum Günzburg/Bayern
Imker seit
2001
Heimstand
Burtenbach
Wanderimker
Momentan nicht
Rähmchenmaß/Wabengröße
Zander
Schwarmverhinderung wie
Brutablegerbildung
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Chrigel aus der Schweiz stellte mal ein Bild von seiner Hand ein.
Er leidet auch an Propolisallerie.
Sieht schrecklich aus.
Selber komme ich nicht mit Gelee Royale zurecht. Nach der Einnahme wird mir ein bisschen schwindlig, obwohl ich nur sehr wenig einnehme.
Vieleicht sollte ich das Gelee mit Honig vermischen. Könnte eventuell verträglicher werden.

hrigel
Betreff des Beitrags: Re: welche Bienenprodukte verwendet ihr
Verfasst: 02.02.2010, 21:33

Antworten: 15
Zugriffe: 179


... Reaktion auf Propolis wie bei mir könnte die Folge sein. Ich glaube kaum, dass meine Hände des Fotos http://img690.imageshack.us/img690/5340 ... lergie.jpg Wunschhände eines Imkers sind. Ob man bei der Vermarktung von Propolis ein Haftungsrisiko eingeht, weiss ich nicht. Es gibt meines ...
 

Josef Fleischhacker

Administrator
Teammitglied
Registriert
18 Jan. 2007
Beiträge
39.736
Punkte Reaktionen
593
Alter
72
Ort
3710 Fahndorf 86
Imker seit
1976
Heimstand
JA
Wanderimker
Ja
Rähmchenmaß/Wabengröße
ÖBW
Schwarmverhinderung wie
ZWA -Zwischenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Laut Aussage unseres Hollabrunner Hautarztes leiden 2 % unserer Bevölkerung an Propolisallergie.

Dies erinnert mich nun eine langjährige Kundin, die neben Honig stets auch Propolis erwarb. Eines Tage kam sie zu uns und sagte, Propolis habe ihr der Arzt wegen einer Allergie verboten. Ich glaubte es einfach nicht, war sie uns doch als Propoliskundin bestens bekannt. Einige Tage später kam sie abermals vorbei und zeigte uns sogar den Allergietestbericht.
 

WalterRojky

Mitglied
Registriert
8 März 2008
Beiträge
1.420
Punkte Reaktionen
14
Alter
76
Ort
Fischamend
Imker seit
1989
Heimstand
mehrere Heimstände
Wanderimker
Umgebung
Rähmchenmaß/Wabengröße
österr. Breitwabe
Schwarmverhinderung wie
Königinnenableger
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Bienenfreunde
Eine Propolisallergie ist etwas sehr unangenehmes, leider habe ich seit ca. 2 Jahren ebenfalls eine Propolisallergie. Aber nicht durch Arzt bestätigt sondern aus einen Versuchen. Meine Haut zwischen den Fingern beginnt zu jucken, die Augenlieder ebenfalls. Die Reaktion tritt aber erst ein oder zwei Tage später auf.
Mir ist sie aufgefallen, da ich über den Winter überhaupt keine Probleme hatte, jedoch bei der ersten Völkerdurchsicht im April hat es wieder begonnen.
Ich verwende seither Wegwerfhandschuhe, mit denen hat man einigemassen Gefühl und sie schützen gegen die Allergie. Da ich aber bei der Beutenreinigung und auch beim Rähmchenputzen und ähnlichen Arbeiten keine Handschuhe trage, kommt es zwischendurch immer wieder zu allergischen Reaktion. Ich habe auch schon mit vielen Imker gesprochen, keiner wusste bisher Rat.
So bleiben nur Handschuhe tragen oder mit Bienen aufhören - was natürlich nicht in Frage kommt.
mfg Walter
 

40Gast

Mitglied
Registriert
14 Jan. 2008
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hagenbrunn
Es freut mich zumindest, dass ich mit meinem Problem nicht allein bin. Ich kann euch nur sagen, dass das eine sehr unangenehme und offenbar langwierige Sache ist!
 

steirer

Mitglied
Registriert
17 Aug. 2009
Beiträge
317
Punkte Reaktionen
0
Ort
Deutschlandsberg
Imker seit
2005
Heimstand
Eibiswald
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Flachzarge
Schwarmverhinderung wie
Schröpfen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Ich bin noch gegen nichts und niemand Allergisch. Gott sei dank Superr
 

Astacus

Mitglied
Registriert
16 Okt. 2007
Beiträge
1.449
Punkte Reaktionen
0
Ort
Südstadt
Imker seit
2004
Heimstand
Güssing
Rähmchenmaß/Wabengröße
EHM, Zanderflach
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo Steirer,

und ich hab geglaubt, daß du eine Allergie gegen Gläserlieferanten hast :lol: :lol: :lol: .

Gruß
Astacus
 

steirer

Mitglied
Registriert
17 Aug. 2009
Beiträge
317
Punkte Reaktionen
0
Ort
Deutschlandsberg
Imker seit
2005
Heimstand
Eibiswald
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
Flachzarge
Schwarmverhinderung wie
Schröpfen
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Nein nicht die Gläser sondern die Deckel :D
 

Pinki99+mausi

Mitglied
Registriert
7 Feb. 2013
Beiträge
181
Punkte Reaktionen
0
Ort
Weißensee
Imker seit
2013
Heimstand
Weißensee
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
DN
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Ich weiss zwar nicht so genau ob ich sowas hier schreiben darf.... aber eventuell ist die Bioresonanzmethode eine Hilfe für euch!
 

heuwender

Mitglied
Registriert
17 Dez. 2007
Beiträge
1.048
Punkte Reaktionen
4
Ort
Erzgebirgsvorland
Imker seit
05
Heimstand
Streuobstwiese
Wanderimker
bei Gelegenheit
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant US / DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Hallo ihr beiden!

Wieso solltet ihr das nicht dürfen? Solange ihr keine Mails postet, bei denen der Empfänger davon ausging, daß sie vertraulich behandelt werden, ist alles im grünen Bereich!:SM_1_11:
 

Pinki99+mausi

Mitglied
Registriert
7 Feb. 2013
Beiträge
181
Punkte Reaktionen
0
Ort
Weißensee
Imker seit
2013
Heimstand
Weißensee
Wanderimker
.
Rähmchenmaß/Wabengröße
DN
Eigene Kö Zucht ja/nein
Nein
Hallo,

weil mir das ganze sehr schnell als Telemedizin ausgelegt werden könnte und diese ist in DE verboten..... und gerade bei Heilpraktikern und denen die es werden wollen (Danny), wird sowas schnell mal ein Stolperstein, deswegen bin ich da vorichtig.... andererseits könnte es auch als Werbung gewertet werden und wir wollen nicht gegen Forenregeln verstoßen....
 

heuwender

Mitglied
Registriert
17 Dez. 2007
Beiträge
1.048
Punkte Reaktionen
4
Ort
Erzgebirgsvorland
Imker seit
05
Heimstand
Streuobstwiese
Wanderimker
bei Gelegenheit
Rähmchenmaß/Wabengröße
Dadant US / DNM
Eigene Kö Zucht ja/nein
Ja
Zu 1. Da kennst du dich sicher besser aus als ich.
Zu 2. Der einfache Hinweis auf einen Teilbereich der Medizin, und sei er auch nicht anerkannt, kann doch kaum als Werbung gewertet werden.

Aber du hast schon Recht: Besser vorbeugen, als auf die Schuhe speien!
 
Oben