Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Wabenhygiene im Frühling

  1. #11
    Moderator Avatar von Imker2306
    Registriert seit
    11.02.2012
    Ort
    Thüringen
    Alter
    49
    Beiträge
    3.600
    Imker seit
    2009
    Heimstand
    Bienenhaus/Freistand
    Wanderimker
    noch nicht
    Rähmchenmaß
    DNM
    Danke Thanks Given 
    1.583
    Danke Thanks Received 
    1.070
    Thanked in
    Bedankt : 641
    Tops
    Erhalten: 615
    Vergeben: 2.755

    AW: Wabenhygiene im Frühling

    Zitat Zitat von oagi Beitrag anzeigen
    Ab wann fliegen eigentlich die Wachsmotten wieder? Hab vor Ostern wahrscheinlich keine Zeit die Altwaben einzuschmelzen. Kann ich sie bis dahin bienensicher im Bienenhaus aufbewahren?
    Hallo Titus, leg einfach ein paar schwammtücher mit AS zwischen die zargen. So bringe ich meine Waben Mottensicher bis zur nächstenSaison. hatte noch nie wachsmottenfrass in den Zargentürmen.
    gruß Olaf

  2. #12
    VIP Avatar von brettljause
    Registriert seit
    14.08.2013
    Ort
    Zschopau
    Alter
    41
    Beiträge
    927
    Imker seit
    1982
    Heimstand
    Zschopense
    Wanderimker
    noch nicht
    Rähmchenmaß
    2/3 Langstroth , DNM
    Danke Thanks Given 
    215
    Danke Thanks Received 
    349
    Thanked in
    Bedankt : 204
    Tops
    Erhalten: 147
    Vergeben: 4

    AW: Wabenhygiene im Frühling

    Oder unter und in den Wabenturm Essig in einer Schale.
    Grüße aus dem Erzgebirge.

    Man(n) lernt mit jedem Projekt dazu. -->> https://www.facebook.com/BienenfarmZschopense

    "Man vermeide alles Künstliche am Bien und jede Nothelferei"

  3. #13
    Avatar von Hannes
    Registriert seit
    18.03.2008
    Ort
    Haiming / Tirol
    Alter
    38
    Beiträge
    2.137
    Imker seit
    2006
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    ja
    Rähmchenmaß
    Zander
    Danke Thanks Given 
    576
    Danke Thanks Received 
    272
    Thanked in
    Bedankt : 187
    Tops
    Erhalten: 173
    Vergeben: 246

    AW: Wabenhygiene im Frühling

    Einer der alten Imker hat mir anvertraut er nimmt immer frische Walnußblätter, teilt diese dann im Wabenschrank entsprechend auf.

    Was soll ich sagen hab ich heuer auch probiert und es funktioniert. Selbst wenn die Waben dicht an dicht sind.

    LG
    Hannes
    Wenn ich zu den Bienen geh,
    sie dann fleißig fliegen seh,
    hör ich nur ihr lautes Summen,
    es läßt den Lärm der Welt verstummen.


    http://bzzvhaiming.beepworld.de


  4. #14
    Avatar von oagi
    Registriert seit
    20.09.2014
    Ort
    Scheifling
    Alter
    26
    Beiträge
    447
    Imker seit
    2008
    Heimstand
    Scheifling
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    Zander und Zander Flachzarge
    Danke Thanks Given 
    212
    Danke Thanks Received 
    296
    Thanked in
    Bedankt : 87
    Tops
    Erhalten: 66
    Vergeben: 4

    AW: Wabenhygiene im Frühling

    Vielen Dank für die vielen Tipps uns Erfahrungen diesbezüglich!
    Ich werds bei Gelgenheit ausprobieren. Grundsätzlich versuch ich aber gar nicht in die Situation zu kommen bebrütete Waben über längere Zeit aufzuheben.

    lg
    Titus

  5. #15
    Avatar von Gebirgsimker84
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    Rauris
    Alter
    32
    Beiträge
    547
    Imker seit
    01.01.2005
    Heimstand
    Bienenhaus, Pultstand, Freisteher, mobile Bienenhütte
    Wanderimker
    Almrose
    Rähmchenmaß
    Einheitsmass, Kuntzsch
    Danke Thanks Given 
    121
    Danke Thanks Received 
    154
    Thanked in
    Bedankt : 81
    Tops
    Erhalten: 77
    Vergeben: 11

    AW: Wabenhygiene im Frühling

    Nehme auch ausschließlich Walnußlaub welches zwischen den Rähmchen im Zargenturm ausgebreitet wird. Dadurch wird ein Wachsmottenbefall verhindert. Oben und unten ein ASG mit dazwischen geklemmten Fliegengitter und Eindringlinge wie Spitzmäuse und Co haben keine Chance an das Wabenmaterial zu kommen.

    Nach dem Reinigungsflug wird bei günstiger Witterung die untere Zarge entfernt. Hier bedarf es ein bisschen an Fingerspitzengefühl um den Richtigen Moment zu erwischen bevor in die erste Zarge runter gebrütet wird. Dieses einengen sehe ich als eine der wichtigsten Maßnahmen im Frühjahr bei einer Überwinterung auf 2 Zargen. Damit wird den Bienen das heizen der Beute erleichtert, dies ist bei begonnener Bruttätigkeit wichtiger als in den brutlosen Wintermonaten. Ebenso werden im gleichen Arbeitsgang die Böden geschlossen, der Mäuseschutzrechen entfernt und die Fluglöcher mittels Fluglochkeil eingeengt.

  6. The Following 2 Users Say Thank You to Gebirgsimker84 For This Useful Post:

    Bienenherz (11.01.2017), Zenz (11.01.2017)

  7. #16
    Avatar von Goldregen
    Registriert seit
    31.05.2016
    Ort
    Merklingen
    Alter
    58
    Beiträge
    394
    Imker seit
    Mai 2016
    Heimstand
    Merklingen
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    Zander ohne Hoffmann modifiziert 477x220
    Danke Thanks Given 
    115
    Danke Thanks Received 
    91
    Thanked in
    Bedankt : 61
    Tops
    Erhalten: 81
    Vergeben: 24

    AW: Wabenhygiene im Frühling

    Zitat Zitat von Gebirgsimker84 Beitrag anzeigen
    . Dieses einengen sehe ich als eine der wichtigsten Maßnahmen im Frühjahr bei einer Überwinterung auf 2 Zargen. Damit wird den Bienen das heizen der Beute erleichtert, dies ist bei begonnener Bruttätigkeit wichtiger als in den brutlosen Wintermonaten. Ebenso werden im gleichen Arbeitsgang die Böden geschlossen, der Mäuseschutzrechen entfernt und die Fluglöcher mittels Fluglochkeil eingeengt.
    Erweiterst du dann später mit einem 2-ten Brutraum oder setzt du dann gleich den Honigraum drauf?

    LG Doris

  8. #17
    Avatar von Gebirgsimker84
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    Rauris
    Alter
    32
    Beiträge
    547
    Imker seit
    01.01.2005
    Heimstand
    Bienenhaus, Pultstand, Freisteher, mobile Bienenhütte
    Wanderimker
    Almrose
    Rähmchenmaß
    Einheitsmass, Kuntzsch
    Danke Thanks Given 
    121
    Danke Thanks Received 
    154
    Thanked in
    Bedankt : 81
    Tops
    Erhalten: 77
    Vergeben: 11

    AW: Wabenhygiene im Frühling

    Dabei richte ich mich nach Wetter, Tracht und Gefühl. Ist die Löwenzahn - Obstblüte wie im Jahr 2016 durch Schnee und Eis, trotz vieler Gebete zu Petrus, versiegt - erweitere ich durch die Gabe eines weiteren Brutraumes.

    Wird aber eine Tracht erwartet erweitere ich von 1 auf 3. Ein neuer Brutraum wird untersetzt und der Honigraum über ASG gegeben. Somit befindet sich die Brut direkt unter dem ASG und der Nektar landet dort wo er hingehört - in den Honigraum....

    Ein Brutraumtausch ermöglicht im August dan das ausscheiden des ehemaligen zweiten Brutraumes .

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •