Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

  1. #11
    Avatar von Milbi
    Registriert seit
    21.01.2009
    Ort
    www.Mettlach.de
    Alter
    54
    Beiträge
    635
    Imker seit
    1977
    Heimstand
    .
    Wanderimker
    gelegentlich
    Rähmchenmaß
    Dadant US
    Danke Thanks Given 
    2
    Danke Thanks Received 
    85
    Thanked in
    Bedankt : 61
    Tops
    Erhalten: 86
    Vergeben: 2

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    Und selbst wenn?
    Das machen Bienen seit Millionen Jahren so, und wer sind wir, dass wir ihnen zeigen müssten, was "gut" für sie ist?
    Ich vertraue ehrlich gesagt lieber den Instinkten meiner Tiere als einer "Ahnung" von mir.
    Mit herzlichen kollegialen Grüßen


    Michael

  2. #12
    Gesperrte Benutzer
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    Westlicher Chiemgau
    Beiträge
    4.153
    Imker seit
    2011
    Heimstand
    ja
    Wanderimker
    nein
    Rähmchenmaß
    DNM 0,´5-1,5, Miniplus
    Danke Thanks Given 
    1.129
    Danke Thanks Received 
    889
    Thanked in
    Bedankt : 555
    Tops
    Erhalten: 318
    Vergeben: 88

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    Jetzt taut der Schnee erst mal, dann soll es wieder kalt werden.
    Werde nun die Fluglöcher frei räumen, damit das ganze nicht zu lange festfriert.
    Eis dauert länger bis es weg ist.

  3. #13
    Avatar von Gebirgsimker84
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    Rauris
    Alter
    32
    Beiträge
    326
    Imker seit
    01.01.2005
    Heimstand
    Bienenhaus, Pultstand, Freisteher, mobile Bienenhütte
    Wanderimker
    Almrose
    Rähmchenmaß
    Einheitsmass, Kuntzsch
    Danke Thanks Given 
    63
    Danke Thanks Received 
    123
    Thanked in
    Bedankt : 55
    Tops
    Erhalten: 54
    Vergeben: 4

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    Aufgrund der Wetterlage aktueller den je. Sollen eingeschneite Völker freigeschaufelt oder die Fluglöcher vom Schnee befreit werden ?
    Ab welchen Temperaturen wird es kritisch für unsere Bienen und wie lange können sie eine harte Kältewelle aussitzen ?


    Bei mir werden die Völker weder freigeschaufelt bzw. die Fluglöcher freigemacht. Die Überwinterung erfolgt mit offenen Gitterboden auf 2 Zargen. Der letzte Bienenflug war am 22.12.2016. In der unteren Zarge waren ein paar Brutwaben mit Waldhonigkränzen, dieses Futter wird aber meist schon im Herbst verzehrt. In der 2ten Zarge befindet sich ausschließlich das eingelagerte Winterfutter.

    Am 22.12.2016 herrschte auffallend starker Bienenflug, so als hätten die Damen geahnt das dies der letzte Ausflug für eine längere Zeit sein wird ....
    LG Christoph

  4. #14

    Registriert seit
    16.12.2016
    Ort
    Schwaben
    Beiträge
    47
    Imker seit
    2003
    Heimstand
    Wald und Wiese, Zuhause
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    Zander/Ortsüblich
    Danke Thanks Given 
    6
    Danke Thanks Received 
    12
    Thanked in
    Bedankt : 6
    Tops
    Erhalten: 1
    Vergeben: 0

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    Zur Zeit gibt es bei uns noch wenig Schnee.

    Schnee isoliert relativ die Beuten gegenüber der größeren Kälte von außen.
    Schadet also nicht.
    Bei offenen Gitterboden bekommen die Bienen genügend Luft.
    Auch wenn die Beuten komplett eingeschneit sind.

    Nur das Flugloch sollte von Schnee und Eis frei sein.
    Gibt es wieder wärmere Tage für Flugbetrieb, müssen die Bienen nach draußen können.

    Über den Fluglöchern habe ich Brettchen angebracht.
    Diese Brettchen beschatten das Flugloch und halten die Sonneneinstrahlung im Winter zurück.
    Auf diese Weise fliegen die Bienen erst bei der richtigen Temperatur.
    Wünsche einen schönen Tag
    Bijen Erwin

  5. #15
    Avatar von Gebirgsimker84
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    Rauris
    Alter
    32
    Beiträge
    326
    Imker seit
    01.01.2005
    Heimstand
    Bienenhaus, Pultstand, Freisteher, mobile Bienenhütte
    Wanderimker
    Almrose
    Rähmchenmaß
    Einheitsmass, Kuntzsch
    Danke Thanks Given 
    63
    Danke Thanks Received 
    123
    Thanked in
    Bedankt : 55
    Tops
    Erhalten: 54
    Vergeben: 4

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    Richtig diese Brettchen (nenne diese immer Scheuklappen) kommen bei mir im Hinterbehandler zum Einsatz. Hier werden die Bienen aufgrund der wärmeren Innentemperatur schon bei den ersten Sonnenstrahlen in das freie gelockt. Es wird zwar emsig Asche gestreut bzw. Versucht die Fläche vorm Bienenhaus aper zu halten. Würden doch die Bienen auf den weiß glänzenden Schnee fliegen, in der Meinung dies sei der Himmel - Sonne und in Rückenlage sofort im Schnee verklammen.

    Bei Freistehern, welche die Umgebungstemperatur hautnah zu spüren bekommen, konnte ich dieses Frühzeitige aufliegen bis dato noch nicht beobachten. Hier werden keine Brettchen vor den Fluglöchern angebracht. Sollten sich wärmere Tage ankündigen achte ich aber hier ebenfalls auf eine Schneeräumung und das ausstreuen von Asche, Stroh .... vor den Beuten.
    LG Christoph

  6. #16
    Avatar von Grinsekatze
    Registriert seit
    09.08.2015
    Ort
    Linz / Oberneukirchen
    Alter
    53
    Beiträge
    130
    Imker seit
    1.1.15
    Heimstand
    Österreich, Oberösterreich, Mühlviertel
    Wanderimker
    Nein
    Rähmchenmaß
    EHM
    Danke Thanks Given 
    44
    Danke Thanks Received 
    49
    Thanked in
    Bedankt : 25
    Tops
    Erhalten: 19
    Vergeben: 0

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    Meine Beuten sind beinahe nimmer zu sehen.
    Haben offenen Boden und stehen zusätzlich auf Euro-Paletten.

    Mein Imkerpate meint, solange die Kälte unter Null gastiert besteht keine Gefahr.
    Sobald jedoch Plusgrade zu erwarten sind soll man/frau die Fluglöcher freimachen um den Reinigungsflug zu ermöglichen.
    Und wenn irgend geht bittschön ohne "Lärm", also vorsichtig wegwedeln und nicht viel schaben -
    ich habe für mich beschlossen dies kommendes Wochenende zu übernehmen, danach soll es etwas wärmer werden
    und ich will nicht Eis wegkratzen müssen.

    Derweil sind die Beuten noch sorgsam in pulvrigen Schnee eingebettet und ich glaub ich muss eine Orientierungsstange aufstellen um sie später überhaupt zu finden.

    Es wird sich zeigen ob das so funktioniert wie ich mir das vorstelle.

    Alles Gute für eure Mädels,
    Ursula
    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die du siehst, eine die ich sehe und eine die wir beide nicht sehen .
    Chinesische Weisheit

  7. #17
    Avatar von Gebirgsimker84
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    Rauris
    Alter
    32
    Beiträge
    326
    Imker seit
    01.01.2005
    Heimstand
    Bienenhaus, Pultstand, Freisteher, mobile Bienenhütte
    Wanderimker
    Almrose
    Rähmchenmaß
    Einheitsmass, Kuntzsch
    Danke Thanks Given 
    63
    Danke Thanks Received 
    123
    Thanked in
    Bedankt : 55
    Tops
    Erhalten: 54
    Vergeben: 4

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    Wenn die Temperaturen steigen und Flugbetrieb vorauszusehen ist werden auch bei mir die Fluglöcher frei gemacht. Können die Bienen doch durch ein verstopftes Flugloch in Panik geraten und im schlimmsten Fall sogar verbrausen wenn sie dieses nicht ungehindert passieren können ... das selbe gilt auch beim Totenfall....
    LG Christoph

  8. #18

    Registriert seit
    09.10.2016
    Ort
    St.Pölten
    Beiträge
    106
    Imker seit
    2016
    Wanderimker
    -
    Rähmchenmaß
    Zander FZ
    Danke Thanks Given 
    41
    Danke Thanks Received 
    25
    Thanked in
    Bedankt : 10
    Tops
    Erhalten: 3
    Vergeben: 8

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    Zitat Zitat von Gebirgsimker84 Beitrag anzeigen
    Richtig diese Brettchen (nenne diese immer Scheuklappen) kommen bei mir im Hinterbehandler zum Einsatz. Hier werden die Bienen aufgrund der wärmeren Innentemperatur schon bei den ersten Sonnenstrahlen in das freie gelockt. Es wird zwar emsig Asche gestreut bzw. Versucht die Fläche vorm Bienenhaus aper zu halten. Würden doch die Bienen auf den weiß glänzenden Schnee fliegen, in der Meinung dies sei der Himmel - Sonne und in Rückenlage sofort im Schnee verklammen.
    Hallo Christoph!
    Machst du es immer schon so?

  9. #19
    Avatar von Gebirgsimker84
    Registriert seit
    31.12.2016
    Ort
    Rauris
    Alter
    32
    Beiträge
    326
    Imker seit
    01.01.2005
    Heimstand
    Bienenhaus, Pultstand, Freisteher, mobile Bienenhütte
    Wanderimker
    Almrose
    Rähmchenmaß
    Einheitsmass, Kuntzsch
    Danke Thanks Given 
    63
    Danke Thanks Received 
    123
    Thanked in
    Bedankt : 55
    Tops
    Erhalten: 54
    Vergeben: 4

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    Es kommt ganz drauf an ob Schnee liegt oder nicht - was dieses Jahr sicher der Fall sein wird.
    LG Christoph

  10. #20
    Neuling
    Registriert seit
    14.02.2017
    Ort
    gerhardshofen
    Beiträge
    3
    Imker seit
    2006
    Danke Thanks Given 
    0
    Danke Thanks Received 
    3
    Thanked in
    Bedankt : %1$s
    Tops
    Erhalten: 1
    Vergeben: 0

    AW: Flugloch eingeschneit - Frage an die Freilandimker

    ich denke, dass ein bis zwei Wochen Schnee vor dem Flugloch kein Problem für das Volk darstellen dürfte, zumal bei frostigen Temperaturen ohnehin kein Flugwetter ist. Wenn aber die Temperatur schnell nach oben geht und Sonne auf das Flugbrett scheint, mache ich die Fluglöcher frei, wenn der Schnee nicht selbst schnell genug wegschmilzt. Dann wollen die Bienen die wenigen sonnigen Momente gerne für einen Reinigungsflug nutzen.

    Gruß
    friedrich12

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ASG vor Flugloch
    Von Nils im Forum Arbeiten im Mai
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.05.2014, 23:21
  2. Flugloch- Beobachtung
    Von edlBeeFit im Forum Arbeiten im April
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 29.04.2012, 21:26
  3. Flugloch zu!
    Von stefan mandl im Forum Arbeiten im April
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 13:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •