Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 70

Thema: Erfahrungen mit *****

  1. #21

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.660
    Imker seit:
    1972
    Danke
    0
    Bedankt : 10
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Erfahrungen mit *****

    Ich möchte nochmals drauf verweisen, dass genug Luft umgewälzt werden kann.
    Liebe Kollegen, es genügt nicht, wenn das Flugloch zu einem Teil geöffnet wird.
    Wenn kein Gitter im Boden, muß das Flugloch in der ganzen Höhe und Breite offen sein.
    Bei Gitterboden (wie bei mir) bleibt das Flugloch wie es war, das sich das Luft-Gasgemisch über den Boden tauscht.
    Bei Hinterbehandlern, wo die Größe des Flugloches oft schon gegeben ist, muß hinten die Tür offen sein und ein Luftaustausch ermöglicht werden.
    Das Ausziehen der Bienen passiert auch bei AS, da ist ebenfalls zu viel AS in der Luft - d.h. zu wenig Belüftung.
    Bitte achtet auf die Belüftungsmöglichkeit durch die Bienen.
    Zur Info: heute ist das gezogene Muster nach Celle abgegangen (Carbonsäurenuntersuchung im Honig und Wachs) um festzustellen ob bei Behandlung mit brutlos innerhalb der Tracht eine Beeinträchtigung des Honig und Wachs eintritt.
    Gruß Einstein

  2. #22

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.660
    Imker seit:
    1972
    Danke
    0
    Bedankt : 10
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Erfahrungen mit *****

    Stimmt schon, aber bitte bedenke, dass Fehler oft gemacht werden, obwohl man versuchte diese zu verhindern.
    Dazu gleich Erfahrung von heute an die Runde:
    Habe soeben die Tücher eingelegt, ein Volk hatte in den hohen Boden hineingebaut, dies ist nach Einlage des Tuches stärker geflogen, bei allen anderen 32 normales Verhalten.
    Wenn man die Varroalade einschiebt, wird man auch ein stärkeres Flugverhalten sehen, bitte überprüft, ob dies bei Euch auch passiert.
    Gruß Einstein

  3. #23
    Administrator Avatar von drohne
    Registriert seit
    17.01.2007
    Ort
    3710 Fahndorf 86
    Alter
    63
    Beiträge
    19.744
    Imker seit:
    1976
    Heimstand
    JA
    Wanderimker
    Ja
    Danke
    219
    Bedankt : 589
    Tops
    Erhalten: 457
    Vergeben: 139

    Re: Erfahrungen mit *****

    Für ***** haben wir schon sehr viel getan und hoffentlich auch noch weiterhin tun, aber endlich muß Schluss mit den ständigen streiterein sein, Du kannst Dir nicht vorstellen Albert welche Mengen Beschwerden ich täglich per PN erhalte. Mir sehr wichtige und erfahrene User haben sich schon längst verabschiedet, weitere wurden bereits angekündigt. Selbst unter den VIPs Moderatoren ist die Stimmung alles andere als wünschenswert, dies dürfte Dir sicherlich auch schon aufgefallen sein. Dieses Bienenforum ist mir zu wichtig und zu wertvoll um es nun vor die Hunde gehen zu lassen.

    Es liegt nun an uns allen ob wir hier weiterhin über ***** in einem respektvollen Umgangston den anderen gegenüber umgehen wollen.

    Josef

    Täglich neue Capaz Berichte http://www.bio-bienengarten.com

  4. #24
    Avatar von Bienenwerkstatt
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    532
    Imker seit:
    1970
    Danke
    0
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Erfahrungen mit *****

    Hallo,

    Kurzfristiges Ausziehen der Bienen nach dem Tüchel konnte ich bis jetzt noch nicht beobachten. Ich kenne es aber von den früheren versuchen mit AS Konzentrationen.

    Allerdings habe ich das Tüchel auch nur oben drauf gelegt und das auch bei Z+FZ - also nicht dazwischen. Die meisten Böden (da alt) haben bei mir kein Gitter und auch das Flugloch geht nicht über die ganze Breite.

    Ich werde mich aber da auch noch weiter rumspielen und verschiedene Varianten ausprobieren. Die ideale Konzentration war und ist wohl immer eine Spielerei.

    Bedenklich finde ich es aber nicht wenn die Bienen eine Stunde später wieder normal drinnen sind.

    mfg Heinz
    je einfacher desto besser

  5. #25
    Moderator Avatar von Selurone
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    Raum Günzburg/Bayern
    Alter
    53
    Beiträge
    5.280
    Imker seit:
    2001
    Heimstand
    Oberwaldi
    Wanderimker
    Momentan nicht
    Danke
    338
    Bedankt : 161
    Blog-Einträge
    2
    Tops
    Erhalten: 281
    Vergeben: 223

    Re: Erfahrungen mit *****

    Zitat Zitat von einstein
    Wenn ich dies lese, schrillen sofort die Alarmglocken - Flugloch offen, Gitter im Boden, denn dies zeigt Sauerstoffmangel, zu hohe Konzentration in der Atemluft.
    Wann eingelegt, welche Temperatur?
    Denn wenn sie ausziehen, dann wurde zu schnell verdunstet.
    Bitte schreib was Du gemacht hast.
    Gruß Einstein
    Außentemperatur 34 Grad. Die Schublade war eingeschoben und das Flugloch auf ganzer Breite geöffnet.
    Ein Tuch oben auf die Rahmerl.
    Ableger sind sehr gut entwickelt und füllen eine Zarge der Heroldsbeute im Zandermaß.
    Die Queen habe ich nicht gesehen, obwohl gekennzeichnet.
    Einen Anwendungsfehler, außer der sommerlichen Themperatur, sehe ich nicht.
    Es gab keine tote Bienen auf dem Gitterboden.
    Alles war ansonsten normal.
    Siehe auch Milbenfall.

    Albert, sei so gut und sei keine beleidigte Leberwurst, sondern mach hier im Forum weiter.
    Ein Schnapserl spühlt den Ärger von der Leber.
    Liabe Grüaß
    Peter

    Das Leben ist nur ein Traum in einem Traum

    More than honey

    Deutscher durch Geburt. Bayer durch die Gnade Gottes!


  6. #26

    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Hagenbrunn
    Beiträge
    2.256
    Danke
    0
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 2
    Vergeben: 0

    Re: Erfahrungen mit *****

    Ich möchte hiermit auch - nach telefonisch/intensivem Kontakt mit Einstein - meinen Erfahrungsbericht mit ***** bekanntgeben.

    Die letzten Jahre habe ich immer mit AS über Nassenheider/vertikal behandelt gehabt.
    Heuer wollte ich eine sanftere Methode ausprobieren und habe mich innerlich mit 51 gegen 49% für ***** entschieden :-)

    Ausgangsbasis:
    Nach dem Abschleudern 9 Völker mit je 2 Zargen zu 11 Rähmchen Einheitsmaß.
    Natürlicher Abfall:
    1 Volk sehr sehr stark: etwa 70 bis 80 Varroen am Tag (Trotzdem stark, guter Honigertrag und augenscheinlich vital)!!!
    2 Völker mit starker Belastung (etwa 15 bis 25 Varroen am Tag)
    6 Völker mit schwacher Belastung (etwa 3 bis 7 Varroen am Tag)

    Ich habe nach dem Abschleudern am selben Abend 6 Liter Zuckerwasser 1:1 aufgefüttert. Die Menge war über Nacht eingelagert.
    Am nächsten Tag habe ich vormittag je 2 Tücher ***** auf die obere Zarge (genau übereinander) gelegt. Zuerst war von Einstein der Hinweis gekommen, auf jede Zarge 1 Tuch zu legen.
    Ich wollte mir das Abheben ersparen und auch die Argumentation, dass ja die gleiche Menge verdunstet, wenn ich die Tücher obenauf lege und auch bei z.B. Liebiegdispenser und Nassenheider-Horizontalverdunster ja auch die Behandlung von oben allein erfolgt, hat Einstein letztlich dazu bewogen, das OK für die *****-Behandlung nur von oben durchzuführen.
    Tücher einlegen - kurzes Aufbrausen und Rückzug der Bienen nach unten, sonst nichts. Flugbetrieb normal mit "etwas Skepsis" am Flugloch.

    Nach 24 Stunden Kontrolle:
    Die Tücher wurden bereits zum Teil stark abgetragen. Keine toten Bienen am Flugloch.
    Varroaabfall entsprach nur mehr oder weniger dem natürlichen Abfall - keine starke Zunahme des Abfalls feststellbar.

    Also war die Überlegung, zur Kontrolle eine AS-Behandlung durchzuführen. Nach einem Telefonat mit Einstein, ob ich die beiden Säuren mischen kann, habe ich dann bei jedem Volk 30 ml AS von oben auf ein Schwammtuch auf die noch vorhandenen Tücherreste gegeben.
    Aufbringen der Ameisensäure, kurzes, bei 3 Völkern zum Teil mittelheftiges Aufbrausen, dann aber wieder normaler Flugverkehr, nur Umluftgeräusche feststellbar.

    Kontrolle nach 15 Stunden:
    Starker Varroaabfall entsprechend dem natürlichen gemessenen Abfall. Bei dem sehr stark befallenen Volk etwa 300/400, bei den stark befallenen etwa 150 und bei den schwach befallenen etwa 40/50 Varroen Abfall.
    Einige tote Bienen am Flugloch.

    Ich lasse die Windel natürlich noch drinnen, um den weiteren Abfall festzustellen.
    In einer Woche wird noch einmal mit AS behandelt werden.

    Fazit:
    ***** hat leider nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Ein Versuch, doch die Tücher auf beide Zargen zu verteilen sollte Klarheit darüber bringen, ob der Grund für das Fehlschlagen der *****behandlung darin zu suchen ist, dass die Tücher nur oben waren.
    Da aber die Brut (und damit auch die Pflegebienen) vornehmlich oben ist hätte zumindest ein (leicht) erhöhter Abfall nach der Behandlung stattfinden müssen.
    Das Unruhigsein der Völker ist bei ***** besser, Totenabfall war keiner feststellbar.
    Die gute alte AS wirkt sehr gut gegen die Varroa, beunruhigt die Bienen aber mehr und führt auch zu einigen toten Bienen (hoffentlich nicht Königinnen).

  7. #27

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.660
    Imker seit:
    1972
    Danke
    0
    Bedankt : 10
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Erfahrungen mit *****

    Die Zeit der "Wadlbeissserei sollte vorbei sein" vielleicht kann man sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren.
    Zum Theme: Erfahrungen, wie Reinhard schrieb, es ist die Wirkung mit einem Tuch von oben für 2 Zargen nicht genug!!!!!!
    Was die letzten Versuche alle zeigten, bei 2 Zargen entweder in jede Zarge einTuch oder in die untere Zarge 25 ml (auf ein 3 x gefaltetes Stück Küchenrolle aufbringen) in die oberste 20 ml ***** auch auf eine 3 x gefaltete Küchenrolle aufbringen.
    Unter Küchenrollestück ist ein Stück saugfähiges Küchenrollenpapier, entweder zwischen 2 Perforierungen bzw. Anfang bis zur nächsten Perforierung zu verstehen.
    Die unterschiedlichen Mengen von ***** hängen mit der Qualität des Papieres zusammen.
    Warum dies? Bei meinen Messungen wurde eben diese Konzentration festgestellt, ab wann die Milbe Probleme hat, dies passiert bei zu geringer Konzentration in der Stockluft nicht.
    Habe heute mit Hugo gesprochen, er sagte mir am Telefon, dass bei einer Unterdosierung gar nichts passiert, bei richtiger Menge
    (25 ml) gute Wirkung, bei Überdosierung ziehen die Bienen aus!!
    Daher bitte die Mengen einhalten!!
    Bei dem Vergleich zwischen AS und ES ist die Molkonzentration in der Luft, bei AS 85 % natürlich höher wie bei ***** (unter 60 %), daher die schwächere Wirkung - Stiften der Königin geht weiter, bei AS ja stop.
    Wenn Ihr mit AS behandelt, bitte unterlaßt den Unsinn mit dem Einkühlen!!!!!
    Es würde den Thread sprengen, da erklären zu wollen, eine Info aber ist wichtig, bei gekühlter AS wird die Stocktemperatur (der Gasdruck ist dafür verantwortlich) herabgesetzt, die Bienen beginnen zu heizen, dann beginnt durch die Temperaturerhöhung die AS wesentlich schneller zu verdunsten als gewünscht, die Konzentraton im Stock steigt an, die Bienen beginnen die Königin einzuknäueln........ usw. Bitte AS abends oder tags bei 20 °C einbringen.
    Um keinen eigenen Thread aufmachen zu müssen, die Zulassung wird angestrebt, bitte keine Kommentare zusätzlich.
    Wenn es was zu berichten gibt, dann werdet Ihr es erfahren
    Gruß Einstein

  8. #28

    Registriert seit
    14.01.2008
    Ort
    Hagenbrunn
    Beiträge
    2.256
    Danke
    0
    Bedankt : 0
    Tops
    Erhalten: 2
    Vergeben: 0

    Re: Erfahrungen mit *****

    Zitat Zitat von einstein
    Zum Theme: Erfahrungen, wie Reinhard schrieb, es ist die Wirkung mit einem Tuch von oben für 2 Zargen nicht genug!!!!!!
    Zur Klarstellung, ich habe geschrieben:

    Zitat Zitat von Reinhard
    Am nächsten Tag habe ich vormittag je 2 Tücher ***** auf die obere Zarge (genau übereinander) gelegt.
    Also 2 Tücher obenauf, nicht eines!

  9. #29

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.660
    Imker seit:
    1972
    Danke
    0
    Bedankt : 10
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Erfahrungen mit *****

    Je ein Tuch auf jede Zarge!!
    Gruß Einstein.

  10. #30

    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    3144 Wald
    Beiträge
    1.660
    Imker seit:
    1972
    Danke
    0
    Bedankt : 10
    Tops
    Erhalten: 0
    Vergeben: 0

    Re: Erfahrungen mit *****

    Da ja alle anderen ***** Tread´s geschlossen sind bleibt dieser übrig: habe mich heute mit Sebastian getroffen und die Möglichkeiten bzw. Erfordernisse einer Zulassung diskutiert.
    Ich befinde mich momentan in der Nachdenkphase!!! Die Kosten sind nicht ohne, das will gut überlegt sein.
    Wenn ich zu einem Ergebnis gekommen bin, werde ich dies mitteilen.
    Gruß Einstein

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •